Die Jazz Saison hat wieder begonnen

Am 22. Januar 2023 um 11:00 Uhr gastieren wieder die „United Syncopators“ bei uns.

Klassischen Jazz der 20er und 30er Jahre wieder auferstehen zu lassen, und zwar möglichst originalgetreu, ohne Ton für Ton alles nachzuspielen, haben sich die United Syncopators zum Ziel gesetzt.

In Anlehnung an die Vorbilder – Komponisten und Interpreten in dieser Zeit, die in New Orleans und Chicago lebten – intonieren die United Syncopators Stücke von Clarence Williams, King Oliver, Louis Armstrong, Kid Ory, Jelly Roll Morton, Fletcher Henderson und Duke Ellington. Damit pflegen sie bewußt die Verbindung zu den Wurzeln dieser Musik, die in den Ballrooms und in den Jazzkneipen zu Hause war und die Zuhörer zu immer neuen Tänzen inspirierte. Beim Karneval und bei Paraden war diese Musik ebenso zu hören wie bei Trauerzügen und bei Beerdigungen auf Friedhöfen. Ganze Stadtteile waren von Musik durchdrungen, wenn Musiker auf Bandwagons durch die Straßen zogen und für ihren abendlichen Auftritt in ihrem Stammlokal lautstark Werbung machten.

Hauptanliegen der United Syncopators ist es, das zeitlos Lebendige des klassischen Pre-Swing zu präsentieren. Stiltreue zeigt sich deshalb insbesondere bezüglich Tempo, Rhythmik und Kollektivspiel, und es wird vor allem Gewicht auf präzises, Drive-förderndes Timing gelegt. Hierbei kommt die eigenen Begeisterung aller Mitspieler zum Ausdruck, die der Zuhörer wahrnehmen kann, in sich aufnimmt und somit auch die Echtheit der Musik erfühlt. Dadurch klingt die Musik der United Syncopators immer frisch und nicht verstaubt. Das ist auch der Grund, daß sie immer wieder gerne zu Jazzveranstaltungen im In- und Ausland eingeladen werden.

So sind die United Syncopators immer wieder Gast im Jazzland in Wien, spielten auf den Kemptener Jazztagen,  auf dem internationalen Jazzfestival in Worms und gaben bereits ihr Debüt in Rundfunk und Fernsehen. Auch der legendäre August Everding lud die Gruppe für einen musikalischen Auftakt ins Münchener Prinzregententheater – anlässlich einer Vortragsrunde von Nobelpreisträgern.

Termin:
22.Januar 2023
Großer Theatersaal
Beginn 11:00 Uhr
Einlass 10:00 Uhr
Eintritt 14€

HOT DOGS 4

Ehemals MUNICH HOT FOUR.
Aus der legendären Kultband Die HOT DOGS gründete der Frontmann und Sänger Wiggerl Niedermeier mit drei Kollegen 1982 die Munich Hot Four. Nach dem plötzlichen Tod von Wiggerl Niedermeier und um den einzigartigen HOT DOGS-Sound am Leben zu erhalten wurde die Gruppe neu formiert. Es entstand so die neue bayerische Jazzband HOT DOGS 4. Am liebsten musizieren die HOT DOGS 4 ohne Elektronik, also rein unplugged. So kommt die virtuose Vielseitigkeit der einzelnen Musiker am besten zur Geltung. Das Quartett bietet ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm für alle Liebhaber des traditionellen Jazz. Das Repertoire beinhaltet Dixieland- und Swing-Standards sowie viele unvergessene „Hits“ der ehemaligen HOT DOGS.

Termin:
26.Februar 2023
Großer Theatersaal
Beginn 11:00 Uhr
Einlass 10:00 Uhr
Eintritt 14€

NACHLÄSSE AUF DIE VERANSTALTUNGEN

Schwerbehindert      5 € (Nachlass auf den regulären Preis von 14,00 €)
Kinder bis 14J.          7 €
Kinder ab 15 J.          5 €
Studenten                  5 €
Ehrenamts-
karteninhaber           2 €